anne frisius filmemacherin


Termine




Solidarische Ökonomie - 30 Jahre Arbeit am Regenbogen
Dokumentarfilm und Diskussion

von Anne Frisius Berlin 2011, 45 min.
Donnerstag, 16.03.2017 um 19.00 Uhr
Regenbogenkino
Lausitzerstrasse 22
10999 Berlin


Evangelisches Bildungswerk Bremen
Dokumentarfilm und Diskussion

40 Jahre autonome Frauenhäuser in Bewegung – Gewalt gegen Frauen beenden
von Anne Frisius Bremen 2017, 47 min.
Donnerstag, 23.03.2017 um 19.00 Uhr
forum Kirche
Hollerallee 75
28209 Bremen



Special zum Internationalen Frauentag
Dokumentarfilm und Diskussion

40 Jahre autonome Frauenhäuser in Bewegung – Gewalt gegen Frauen beenden
von Anne Frisius Bremen 2017, 47 min.
Donnerstag, 12.03.2016 um 18.00 Uhr
B-Movie

Brigittenstr. 5
20359 Hamburg

Beginenhof
Gisela Notz und Anne Frisius
laden ein zu Dokumentarfilm und Diskussion

40 Jahre autonome Frauenhäuser in Bewegung – Gewalt gegen Frauen beenden
von Anne Frisius Bremen 2016, 47 min.
Donnerstag, 24.11.2016 um 19.30 Uhr
Salon Beginenhof

Erkelenzdamm 51
10999 Berlin


Jubiläumstagung 40 Jahre autonome Frauenhäuser
Gustav Stresemann Institut Bonn
Filmpremiere

40 Jahre autonome Frauenhäuser in Bewegung – Gewalt gegen Frauen beenden
von Anne Frisius, Bremen 2016, 47 min.
13.10.2016 um 17.00 Uhr
Gustav Stresemann Institut

Bonn


Care Revolution Hannover und
ver.di Bezirksfrauenrat Hannover/Leine/Weser
laden ein zu Dokumentarfilm und Diskussion

Dringend gesucht – Anerkennung nicht vorgesehen
von Anne Frisius in Zusammenarbeit mit Mónica Orjeda Hamburg, Amsterdam, Bremen 2014, 65 min.
Mittwoch, 23.03.2016 um 17.00 - 21.00 Uhr
ver.di-Höfe, Bistro

Goseriede 10
30157 Hannover


Regenbogenkino, Berlin
Kino und Diskussion mit der Filmemacherin

Migratinnen und der Traum von einem besseren Leben
Dringend gesucht – Anerkennung nicht vorgesehen
von Anne Frisius in Zusammenarbeit mit Mónica Orjeda Hamburg, Amsterdam, Bremen 2014, 65 min.
Freitag, 04.03.2016 um 21.00 Uhr
Regenbogenkino

Lausitzerstr.22
10999 Berlin
http://www.regenbogenkino.de/programm/aktuell.html


B-Movie Hamburg: Special zum Internationalen Frauentag:
Dringend gesucht - Anerkennung nicht vorgesehen

Feminist Treasures - For Fights And For Pleasures:
Bildwechsel und B-Movie tanzen gemeinsam aus der Reihe
- es gibt keine Ruhe vor dem Sturm:
mit Ausblick auf den internationalen Frauen*kampftag
und das feministische Aprilprogramm "Films Fatales"
gibt es einen Überraschungsabend und folgenden Film:
Dringend gesucht – Anerkennung nicht vorgesehen
von Anne Frisius in Zusammenarbeit mit Mónica Orjeda Hamburg, Amsterdam, Bremen 2014, 65 min.
Dienstag, 01.03.2016 um 20.00 Uhr
B-Movie

Brigittenstr. 5
20359 Hamburg


Das Globale Filmfestival Berlin präsentiert
Dringend gesucht – Anerkennung nicht vorgesehen
von Anne Frisius in Zusammenarbeit mit Mónica Orjeda Hamburg, Amsterdam, Bremen 2014, 65 min.
Donnerstag, 28.01.2016 um 16.30 Uhr
Kino Moviemento

Kottbusser Damm 22
10967 Berlin
Gäste: Anne Frisius und Respect/Berlin (tbc)
www.globale-filmfestival.org


Das Regenbogenkino und die Schokofabrik laden ein
zu Kino und Diskussion mit der Filmemacherin und Vertreterinnen von respect Berlin >

Migration und Arbeitsbedingungen
Dringend gesucht – Anerkennung nicht vorgesehen
von Anne Frisius in Zusammenarbeit mit Mónica Orjeda Hamburg, Amsterdam, Bremen 2014, 65 min.
Donnerstag, 12.11.2015 um 19.00 Uhr
Regenbogenkino

Lausitzerstr.22
10999 Berlin


Die Autonomen Hamburger Frauenhäuser laden ein
zu Kino und Sekt

"Juli 76. Das Private ist politisch" Ulrike Schaz, 2010, 66 min
"Frauenpower reloaded. Hamburger Frauenprojekte stellen sich vor" Anne Frisius, 2014, 15 min.
Sonntag, 08.03.2015 um 14.00 Uhr
Lichtmess Kino

Gaußstr.25
22765 Hamburg


Die Hamburger Frauenfilmgruppe präsentiert:
Dringend gesucht – Anerkennung nicht vorgesehen
Filmvorführung mit Diskussion
mit Gästen:
Anne Frisius, Filmemacherin
Mónica Orjeda, verikom Sozialberaterin
Sonntag, den 08.03.2015 um 18.00 Uhr
Internationales Zentrum B5
Brigittenstr.5
St.Pauli, Hamburg
Eintritt frei, Spenden erwünscht




Premiere "Dringend gesucht – Anerkennung nicht vorgesehen" in Bremen:
in Zusammenarbeit mit der Arbeitnehmer Kammer Bremen und ver.di-Ortsfrauenrat Bremen, mit Gästen
(und mit freundlicher Unterstützung des Solidaritätsfonds der Hans Böckler Stiftung)
Samstag den 11.10.2014 um 15 Uhr
Cinema im Ostertor

Ostertorsteinweg 105
28203 Bremen
anschließend Diskussion
Eintritt frei

"Dringend gesucht – Anerkennung nicht vorgesehen"
ADA/Antidiskriminierung in der Arbeitswelt in Kooperation mit Kiezfilme, mit Gästen
Dienstag, den 14.10.2014 um 19 Uhr
DGB-Haus Bremen

Bahnhofsplatz 22-28
28195 Bremen

Premiere "Dringend gesucht – Anerkennung nicht vorgesehen" in Hamburg:
in Zusammenarbeit mit verikom, Verdi Fachbereich 13 und der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg, mit Gästen
(und mit freundlicher Unterstützung des Solidaritätsfonds der Hans Böckler Stiftung)
Dienstag den 25.11.2014 und Mittwoch den 26.11.2014 um 19 Uhr
Kino 3001

Schanzenstraße 75
20357 Hamburg
anschließend Diskussion
Eintritt frei

Filmaufführungen der letzten 5 Jahre (Auswahl)

nach oben