anne frisius filmemacherin


Ausgewählte Presseartikel

»Ich habe viel für dich bezahlt«
Einblick in den Alltag von Hausangestellten in Europa
Peter Nowak, 20.02.2015 Neues Deutschland

Würde bewahren
Zwei Filme zur politischen Ökonomie der Sorgearbeit
In: express, Zeitung für sozialistische Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit, 11/2014

Importierte Fürsorge zu Dumpingpreisen
Widerstand gegen Ausbeutung: Der Film „Mit einem Lächeln auf den Lippen“
von Britt Weyde (ila, März 2009)
http://www.ila-web.de/kulturszene/323film_laecheln.htm

Migrantin ohne Papiere zog vors Arbeitsgericht
„Mit einem Lächeln auf den Lippen – eine Hausarbeiterin ohne Papiere zieht vors Arbeitsgericht“ – so heißt ein neuer Dokumentarfilm von Anne Frisius, einer Berliner Filmemacherin. Aber worum geht’s eigentlich?
Falk Schlegel, Radio Lohro Rostock 90,2 MHz
http://www.freie-radios.net/portal/content.php?id=26910
http://www.freie-radios.net/portal/content.php?id=26911

Anlaufstelle für Illegale
Ver.di berät die Papierlosen
Menschen ohne Papiere, die Ärger mit dem Arbeitgeber haben, können bald bei Ver.di Hilfe suchen. Die Gewerkschaft weicht ihre bisher ablehnende Haltung gegenüber "undokumentierter Arbeit" auf. VON PETER NOWAK
(taz berlin, 23.02.2009)
http://www.taz.de/regional/berlin/aktuell/artikel/1/verdi-beraet-die-papierlosen/

Ausgenutzt in Blankenese
Ohne Papiere, aber nicht rechtlos: Ein Dokumentarfilm über die Arbeitsbedingungen einer peruanischen Migrantin in einem Hamburger Villenviertel
Von Claudia Wangerin (junge welt, 25.02.2009)
http://www.jungewelt.de/2009/02-25/011.php

»Das ist auch gut für ver.di«
Illegalisierte sind schwer zu erreichen, aber der Kampf gegen Lohndumping muß auch das schwächste Glied in der Kette einbeziehen. Ein Gespräch mit Bárbara Miranda
Interview: Claudia Wangerin (junge welt, 25.02.2009)
http://www.jungewelt.de/2009/02-25/012.php

Ver.di entdeckt die Unsichtbaren
Gewerkschaft eröffnet Anlaufstelle für Arbeitkräfte ohne gültige Aufenthaltspapiere
Von Stefan Otto (Neues Deutschland, 12.03.2009)
http://www.neues-deutschland.de/artikel/145429.ver-di-entdeckt-die-unsichtbaren.html

Illegalisiert, aber nicht rechtlos
Neue Beratung in Berlin
Gewerkschaften engagieren sich mittlerweile für die Belange illegalisierter Arbeiter. Ab März wird es bei ver.di Berlin regelmäßige Beratungen geben. Ein Weg, der nicht immer einfach war.
Von Tim Zülch (Neues Deutschland, 20.02.2009)
http://www.neues-deutschland.de/artikel/144212.illegalisiert-aber-nicht-rechtlos.html